CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

News

EuroShop 2011

POSTED 19 April 2011
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Dieses Jahr war es wieder so weit: Die Retail-Karawane zog aus nach Düsseldorf um dort auf der EuroShop 2011 ihre Zelte aufzuschlagen. PLOT war natürlich mit dabei und zeigt euch die gelungensten Stände, aber auch ein paar Kuriositäten.
Für alle, die mit der EuroShop bisher nicht in Berührung gekommen sind: Sie ist die internationale Messe für Investitionsgüter des Handels und findet alle drei Jahre in Düsseldorf statt. Dieses Jahr war mit über 106.000 Besuchern auf 107.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche das bislang erfolgreichste. Unterteilt in die Bereiche EuroConcept (Ladenbau, Store Design), EuroSales (Schauwerbung), EuroCIS (IT und Sicherheitstechnik) und EuroExpo (Architektur, Design, Events) zeigten 2038 Aussteller aus 53 Nationen ihre neuesten Produkte, Technologien und Konzepte. Dabei wurden weder Mühe noch Kosten gescheut um sich mit seinem Stand von den anderen abzuheben:
JMT Mietmöbel überdachte seine Ausstellungsfläche mit einer mächtigen, weißen Baumkonstruktion, während Kohlhaas Messebau mit über 1000 orangenen Bällchen eine schwebende Welle inszenierte. Der südtiroler Ladenbauer Schweitzer AG hingegen präsentierte sich in einem Rund aus Holzstelen, das mit etwas Phantasie an Stonehenge erinnerte.
Mit gleich drei Ständen waren die Gestalter der D’art Design Gruppe aus Neuss vertreten: Neben ihrem eigenen Auftritt, der aus fünf unterschiedlichen aber eng miteinander verbundenen Raumideen bestand, konzipierten sie für Projektpilot und Philips komplexe Markenarchitekturen, die multimedial bespielt wurden. Für insgesamt vier Inszenierungen zeichnete sich das atelier 522 verantwortlich. So schuf die Kreativ-Agentur aus Markdorf für den Hersteller von Präsentationssystemen serafini auf 160 Quadratmetern Fläche ein Architekturkonzept mit schrägen Wänden, asymmetrischen Kanten und außergewöhnlichen Winkeln. „Licht und Schatten“ standen dagegen im Zentrum des Messestandskonzept für den indischen Leuchtenhersteller Plus Light Tech: Die beleuchtete Installation im Inneren warf ihren Schatten auf die mit weißem Textil bespannten Außenwände und weckte so die Neugier der Messebesucher. thermopal, der Allgäuer Holzwerkstoff-Hersteller, bekam von dem Team des atelier 522 eine reliefartige, in Rottönen gefärbte Wand als Blickfang kreiert. Mit ebensoviel Rot   zeigte sich der Mitbewerber Egger aus dem Sauerland.
In zehn großen Holzboxen hat der Marktführer im Bereich Visual Merchandising Barthelmess seinen Showroom auf die EuroShop gebracht. Dabei gab es in jeder Box eine Innovation zu entdecken, von den neuesten Trends für Herbst/Winter bis hin zu den umweltfreundlichen Produkten der Eco Line.
Im Gegensatz dazu machte der Schweizer Leuchtenhersteller Regent mit einem strahlend weißen Standkonzept auf sich aufmerksam. In acht unterschiedlichen Szenarien präsentierte das Unternehmen seine anwendungsbezogenen Beleuchtungssysteme.
Natürlich gab es neben den ganzen gut gestalteten Messeständen (sieh auch burkhardt leitner und Armstrong) auch allerlei Skurrilitäten zu begutachten auf der EuroShop. Ob nun LED-Weihnachtsdeko, Gummifische oder Plastik-Marionetten, dem Kitsch sind scheinbar keine Grenzen gesetzt.

FACTS

Event:

EuroShop 2011

Location:

Fair Düsseldorf

Time frame:

26.02.2011-02.03.2011

Contact: