CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Interviews

CHRISTIAN MIKUNDA ÜBER DEN NEUSTART IM EINZELHANDEL

POSTED 22 June 2020
PICTURE
PICTURE 1
 

Nur durch die Kombination von Sinn und Sinnlichkeit entsteht wieder ehrliches ‚Kaufbegehren‘ und die Chance auf einen erfolgreichen Neustart.“

 

Unsere Läden sind wieder geöffnet, doch die spürbare Zurückhaltung der Kundschaft setzt dem stationären Einzelhandel doch merklich zu: So manch einer ist sogar der Meinung, das Zeitalter des Konsums wäre eben vorbei, unsere Kleider- und Schuhschränke gefüllt und die Budgets ohnehin knapp. Laut des Marketingexperten und Erfolgsautor Dr. Christian Mikunda sind Läden jedoch nicht nur Orte blinden Konsums, sie sind auch Ausdruck einer speziellen, sinnlichen Kulturleistung. Denn ohne sie wären unsere Innenstädte wieder grau und unattraktiv wie in der Zeit vor dem Entstehen der Fußgängerzonen, der Shopping Malls und vor dem Entdecken. Uns hat der „Großmeister der Wirkungssteigerung“ dazu eine kurze und knappe Frage beantwortet.

 

Die Frage stellte Dr. Michael Stadlinger.

 

Christian Mikunda, sollte die Kauflust bzw. die Aufmerksamkeit der Menschen für diese sinnliche Kulturleistung denn wieder geweckt werden? Und wenn ja, wie?

Diese Kaufsinnlichkeit kann neu geweckt werden, indem Menschen qualifiziert werden, sich wieder auf Läden einzulassen, um sinnvoll vernünftig – und zugleich sinnlich begeistert – in die Warenwelt einzutauchen.

Dafür hält die Disziplin der Ladendramaturgie einige Empfehlungen bereit:

 

  • Werden Sie zum Buddy des Konsumenten: Nehmen Sie die Kundschaft an die Hand!
  • Schaffen Sie blitzartig Klarheit und bieten Sie eine neue Superorientierung am POS!
  • Werfen Sie die Angel aus: Gestalten Sie Schaufenster, die stoppen und zu „Jump into Action“ verleiten!
  • Wecken Sie Hochgefühle und bieten Sie, wonach die Klientel wirklich verrückt ist!
  • Minimieren Sie schlechtes Gewissen: Waren sind auch Kulturgut und Kaufen ist Kunst!

 

Nur durch die Kombination von Sinn und Sinnlichkeit entsteht so wieder ehrliches „Kaufbegehren“ und die Chance auf einen erfolgreichen Neustart. Wir müssen uns auf die guten alten Tugenden besinnen und darauf achten, dass sich unsere Kundschaft wohlfühlt.

 

Christian Mikunda, vielen Dank für das präzise Gespräch!

 

Falls Ihr wissen wollt, wie Dr. Christian Mikunda zum hypnoästhetischen Retail steht, dann lest hier weiter!

 

 

Zur Person

Christian Mikunda, Jahrgang 1957, gilt als Begründer der strategischen Dramaturgie. Das In-Szene-setzen hat er dabei als Dramaturg bei Film und Fernsehen gelernt, seither lassen ihn auch im „richtigen Leben“ Inszenierungen nicht mehr los: Er berät die Automobilindustrie sowie den Einzelhandel, Fernsehanstalten, Museen und Flughäfen, entwickelt Brandlands und Shopping Malls, findet den „roten Faden“ für Städte und Regionen und lehrt bzw. referiert weltweit darüber, wie an inszenierten Orten gute Gefühle erzeugt werden können.

FACTS

Kontakt:

Christian Mikunda/CommEnt Mikunda-Schulz, Wien (AT) > www.mikunda.com

Foto:

Othmar Seehauser, Bozen (IT) > www.seehauserfoto.com