CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Brand Design

Fachbereiche Architektur und Design der Peter Behrens School of Arts | ORGATEC 2016

POSTED 4 December 2018
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

 3 REASONS WHY THIS STAND IS SPECIAL

Mit den Begriffen radikal, kraftvoll und innovativ lässt sich das Standkonzept perfekt beschreiben. Wechselnde Performances und Installationen machen den Messestand einzigartig. Die zentrale Botschaft „Was leistet der Arbeitsplatz der Zukunft?“ wird gekonnt im Raum vermittelt.

Für die ZEIT-KONFERENZ „Work & Style“ im Rahmen der ORGATEC 2016 erarbeiteten Studierende der Hochschule Düsseldorf mehrere konzeptionelle sowie gestalterische Ansätze für utopische Arbeitsräume und Erwerbsmodelle – wobei die Basis ihrer Ideen eine kritische Auseinandersetzung mit bestehenden Arbeitsmodellen wie dem „Cubicle“ darstellte. Um die jeweiligen Ergebnisse adäquat zu präsentieren, leitete sich die Grundform ihres 80 Quadratmeter großen Messestands dementsprechend vom klassischen Großraumbüro ab, dessen halbhohe Trennwände mit klischeehaften Sprüchen bedruckt waren. Dabei wurden jene von Graffiti überlagert, das als anarchisches Element die hohlen Marketing-Floskeln kontrastierte. In der strengen Anordnung der einzelnen Präsentations-Cubicles ließen die Planer jedoch eine Leerstelle: für eine Bühne, die für wechselnde Performances und Installationen genutzt werden konnte.

FACTS

Projekt:

Fachbereich Architektur und Design der Peter Behrens School of Arts/Hochschule Düsseldorf, Düsseldorf (DE)

Gestaltung/Architektur:

please don´t touch, Dortmund (DE), (Alicja Jelen & Clemens Müller), Alexander Mainusch, Sebastian Randerath, Thanh-Thao Tran, www.pleasedonttouch.de

Gestaltung/Grafik:

please don´t touch, Dortmund (DE), Alexander Mainusch, Sebastian Randerath, Thanh-Thao Tran, www.pleasedonttouch.de

Standort:

ORGATEC 2016, Köln (DE), www.orgatec.de

Zeitrahmen:

25.10.2016–29.10.2016

Auftraggeber:

Fachbereich Architektur und Design der Peter Behrens School of Arts, Düsseldorf, (DE),
www.pbsa.hs-duesseldorf.de

Weitere Beteiligte:

Merlin Baum, Anna Bens, Lilli Böse, Kirsten Bramlage, Sabrina Calvagna, Maike Elberfeld, Marian Fitz, Alina Funke, Pauline Gebauer, Miriam Hausner, Johanna Heitland, Nadja Hogl, Juliane Kasko, Lisa Lawitschka, Kimberly Maas, Martina Mateva, Bryan Mischling, Anni Mosbach, Felix Obermaier, Jana Rohrsen, Daniel Seemeyer, Mirko Sonsala, Sebastian von Wrede, Felix Vorbeck, Johannes Winkler, Alexandra Yudina

Fotos:

please don´t touch GbR, Clemens Müller, Dortmund (DE), www.pleasedonttouch.de