CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Brand Design

DETROIT: Become Human

POSTED 29 November 2018
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Vom französischen Studio Quantic Dream exklusiv für die PlayStation 4 entwickelt, handelt es sich bei „DETROIT: Become Human“ um einen interaktiven Film, bei dem Spieler freie Entscheidungen fällen können – mit direkten oder erst später spürbaren Konsequenzen. Die Handlung des Action-Adventures entführt die Nutzer dabei in das Jahr 2038: Die Erfindung und Produktion von Androiden hat die Wirtschaft der stark gebeutelten Stadt Detroit wieder in Schwung gebracht, verändert aber auch das Gefüge der Gesellschaft: Die unermüdlichen Maschinen nehmen den Menschen zwar lästige, unangenehme oder gefährliche Tätigkeiten ab, führen aber auch zu einer hohen Arbeitslosenquote, und Argwohn ist überall spürbar: Die kaum von den Menschen zu unterscheidenden Androiden werden mitunter misshandelt und bei Überdruss oder Veralterung wie Schrott entsorgt. Dementsprechend entstehen zunehmend Probleme: Die Maschinen entwickeln irrationale, ihrem Programm widersprechende Verhaltensweisen – wie etwa „Emotionen“ – und werden zur Gefahr für die Menschen.

Abwechselnd schlüpfen die Spieler dabei in die Rolle von drei Androiden und können selbst entscheiden, wie sich der Handlungsstrang weiterentwickeln wird – eingebettet in ein durchgestaltetes Zukunftssetting, in dem geopolitische Spannungen, technologischer Fortschritt, autonomes Fahren und ein „realistisches“ Stadtbild ebenso eine Rolle spielen wie modische Accessoires. „Wir wollten keine weitere Geschichte über KI schreiben, da es schon so viele großartige Storys gibt. Wir wollten vielmehr darüber sprechen, was es bedeutet, Mensch zu sein, und wie es wohl wäre, in den Schuhen eines Androiden zu stecken, der unsere Welt und seine eigenen Gefühle entdeckt“, beschreibt das Pariser Studio das Konzept. Und dies ist ihnen gelungen: Beim Spielen entsteht nahezu Empathie mit den „feinfühligen“ Maschinen.

FACTS

Gestaltung:

Quantic Dream, Paris
www.quanticdream.com/fr

Herausgeber:

Sony Interactive Entertainment Europe Ltd., London
www.playstation.com

Fotos:

Sony Interactive Entertainment Europe Ltd., London