CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Exhibition Design

SOUND OF STUTTGART | STADTPALAIS – MUSEUM FÜR STUTTGART

POSTED 9 August 2018
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 

Augen zu – Ohren auf! In der Sonderausstellung „Sound of Stuttgart“ des „StadtPalais – Museum für Stuttgart“ werden die Besucher aufgefordert, ganz genau hinzuhören und sich dem Klang der Stadt zu widmen. Die Gestaltung tut dabei ihr Übriges: Während im Normalfall Ausstellungsräume vornehmlich durch visuelle Reize dominiert sind, wird hier das Gegenteil inszeniert und in dem stark abgedunkelten Raum dominieren vor allem weiche sowie akustisch wirksame Materialien. Textliche Erläuterungen sind auf ein Minimum reduziert – die Besucher sollen sich vollständig auf das Hör- und Klangerlebnis einlassen können: An diversen interaktiven Stationen erleben sie, was Körperschall bedeutet und lernen, wie sich Lärm und Gegenlärm auslöschen können. Sie können aber auch ganz genau hinhören: Welches Geräusch macht der Kräherwald? Wie unterschiedlich hören sich die Stuttgarter Tage und wie die Nächte an? Und wie klingt eigentlich Stille? Zum Ende des Lern- und Experimentierpfads treten die Zuhörenden schließlich wieder ins Helle, können zu Akteuren werden sowie das eben Gelernte direkt anwenden und auf die Probe stellen: Mit haptischen Mitteln wie Papier, Murmeln oder Metallblechen produzieren sie selbst Geräusche, erwecken die stilisierte Stuttgarter Stadtkulisse zum Leben und werden damit zu „Foley Artists“ – zu Geräuschmachern im Tonstudio.

Gestaltet von den Stuttgarter Kreativen von jangled nerves entstand in enger Zusammenarbeit mit den Sound-Designern von Klangerfinder hier ein kleines urbanes Science-Center, das ein wahres Kleinod im neuen StadtPalais darstellt. Mitte April 2018 eröffnet, hat sich das neue Museum für Stuttgart – umgebaut von den Stuttgarter Architekten Lederer Ragnarsdóttir Oei – zur Aufgabe gemacht, nicht nur historische Exponate zu zeigen, sondern sich vielmehr aktuellen Fragen der Gegenwart zu stellen, ja sogar die Zukunft der Stadt zu denken. Sonderausstellungen wie diese demonstrieren dabei, dass schwer ausstellbare Themen – schließlich gibt es keine klassischen Exponate – Besuchern trotz geringem Budget auf sehr charmante Weise durchaus gekonnt vermittelt werden können, und dass die Hemmschwelle, überhaupt ins Museum zu gehen, dementsprechend leicht abgebaut werden kann. Ob das mit der zeitgleich eröffneten Sonderausstellung „Stuttgart und Du 2038“ sowie der rund 900 Quadratmeter großen Dauerausstellung „Stuttgarter Stadtgeschichten“ ebenfalls gelingt, bleibt zu beobachten …

FACTS

Projekt:

Sound of Stuttgart/StadtPalais – Museum für Stuttgart, Stuttgart

Gestaltung/Ausstellung:

jangled nerves GmbH, Stuttgart (DE) > www.janglednerves.com

Gestaltung/Sound:

Klangerfinder GmbH & Co. KG, Stuttgart (DE) > www.klangerfinder.de

Standort:

Konrad-Adenauer-Str. 2, Stuttgart (DE) > www.stadtpalais-stuttgart.de

Zeitrahmen:

14.04.2018–16.11.2018

Auftraggeber:

Landeshauptstadt Stuttgart
vertreten durch das Technische Referat/Hochbauamt, Stuttgart (DE) > www.stuttgart.de

Fotos:

Lukas Roth, Köln (DE) [1,4,6] > lukas-roth.de
Jens Lyncker, Stuttgart (DE) [2,3,5] > www.jenslyncker.de
Saeed Kakavand, Stuttgart (DE) [8] > www.0711.net