CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Brand Design

Franz Kaldewei | ISH 2017

POSTED 20 November 2017
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Für die ISH in Frankfurt am Main – Weltleitmesse für innovative Badezimmer, energieeffiziente Heizungstechnik, Klimatechnik und erneuerbare Energien – konzipierte SCHMIDHUBER für Franz Kaldewei zum wiederholten Mal ein Gesamterlebnis aus Design, Kunst und Technik und entwickelte den Leitgedanken des Messeauftritts weiter. Unter dem Titel „Iconic Solutions“ erwartete die Besucher auch 2017 wieder eine reduzierte Architektursprache: Die schwarzen Wände des 550 Quadratmeter großen Auftritts wurden lediglich durch weiße Lichtstrahlen und messingfarbene Elemente, die den Raum strahlenförmig gliederten, durchbrochen. Im Inneren der so geschaffenen Räume wurden die Produktpräsentationen prismatisch zueinander angeordnet und insbesondere die Themen Orientierung und Vernetzung aufgegriffen. Eingebettet in diese Struktur konnte zudem das analoge sowie digitale Gesamtkonzept des Messestands herausgearbeitet werden: Als „The Cloud“ tituliert, formten sich auf der Ausstellungsfläche drei Inszenierungen zu raumgreifenden Wolkengebilden. So dominierte zum einen die „Fractal Cloud“, eine Lichtinstallation des israelischen Künstlers Arik Levy, den Auftritt. Und während bei der „Digital Cloud“ mithilfe von Augmented Reality das Innere der Produkte sichtbar gemacht wurde und die Besucher sowohl Design- als auch Farboptionen realitätsnah durchspielen konnten, stand schließlich bei der „Product Cloud“ die Präsentation der richtungsweisenden Lösungen für Duschen und Waschtische im Vordergrund. Ergänzt wurden die visuell und haptisch erlebbaren Wolken schließlich durch eine vierte akustische Ebene: die „Sound Cloud“.

FACTS

Projekt:

Franz Kaldewei ISH 2017

Gestaltung:

SCHMIDHUBER, München (DE) > www.schmidhuber.de

Standort:

ISH 2017, Frankfurt am Main (DE)

Zeitrahmen:

2017

Auftraggeber:

Franz Kaldewei GmbH & Co. KG, Ahlen (DE) > www.kaldewei.de

Fotos:

Olaf Becker/BECKER LACOUR, München (DE) > www.beckerlacour.com