CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Exhibition Design

Wettermuseum

POSTED 4 November 2015
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Im Wettermuseum Lindenberg kann seit März 2015 eine neue Dauerausstellung besichtigt werden. Unter dem Titel „Vom Wetter zum Klima“ inszenieren die Ausstellungsgestalter von stories within architecture die 100-jährige Geschichte der Meteorologie von den ersten Wetterbeobachtungen über das genaue Messen einzelner Elemente bis hin zu heutigen Vorhersagen. Dabei vermitteln sowohl Installationen, als auch historische Exponate einen anschaulichen Eindruck der Thematik.

Mit dem Konzept der Ausstellung wird der Fokus dabei auf explorative Elemente gelegt, wodurch Besucher jeden Alters dazu angeregt werden, die einzelnen Aspekte und großen Zusammenhänge zu ergründen. Neben den zu gewinnenden naturwissenschaftlichen Erkenntnissen, ergibt sich zudem die Gelegenheit, sich über die Auswirkungen der Meteorologie auf Politik und Wirtschaft zu informieren. In farblich voneinander abgegrenzten Abschnitten der Ausstellung werden die veränderlichen Wetterparameter erläutert. Unterstützt wird der gesamte thematisierte Zusammenhang von Strahlung, Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchte, Windstärke und -richtung, Bewölkung und Niederschlag durch die räumliche Anordnung und Verbindung der Abschnitte und Ausstellungskörper. Die Betrachter sind somit dazu aufgefordert, Bezüge zwischen den Parametern herzustellen und den gesamten Komplex der Meteorologie und des Wetters zu erforschen. Die Anordnung der räumlichen Bereiche referiert auf die Natur und zeigt, dass das Phänomen Wetter erst erkennbar wird, wenn alle Aspekte zusammenspielen.

Verschiedene, zur Interaktion auffordernde Installationen und Elemente in den diversen Abschnitten der informativen Schau fördern das spielerische Entdecken, was die Betrachter für die Dauer des Besuchs zu Forschern macht und damit sowohl das Thema Wetter, als auch die Meteorologie greifbar vermittelt. Abschließend gelangen die Besucher in einen thematisch auf das Klima und dessen Wandel fokussierten Raum, in dem sowohl geschichtliche, als auch zeitgemäße und zukünftige Entwicklungen als untrennbar angesprochen werden. Die traditionsreiche Verbindung der Stadt Lindenberg mit der Meteorologie wird mit dieser Ausstellung erneut betont und ermöglicht allen Interessierten einen vertiefenden Einblick in den Gesamtkomplex Wetter und dessen Beobachtung.

FACTS

Projekt:

Wettermuseum, Lindenberg (DE)

Gestaltung:

stories within architecture, Berlin (DE)> www.sw-architecture.de

Standort:

Wettermuseum Lindenberg, Herzberger Straße 21, Lindenberg (DE) > www.wettermuseum.de

Zeitrahmen:

seit März 2015

Auftraggeber:

Wettermuseum e.V., Lindenberg (DE) > www.wettermuseum.de

Fotos:

Tobias Wille, Berlin (DE) > www.tobiaswille.com