CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Exhibition Design

Tragende Linien – Tragende Flächen

POSTED 27 July 2012
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 

„Es ist nicht Aufgabe des Ingenieurs, dem Architekten klarzumachen, dass es nicht geht, sondern zu zeigen, wie es geht“. Stefan Polónyi

Vom Schalendach der Kirche St. Suitbert in Essen über die Stadtbahnhaltestelle Reinoldi in Dortmund und zahlreichen Brückenbauten im Ruhrgebiet bis zur Neuen Messe Leipzig — alle diese Tragwerke hat Stefan Polónyi als kongenialer Partner des jeweiligen Architekten entwickelt.  International zählt er zu den wegweisenden Ingenieuren des späten 20. und frühen 21. Jahrhunderts. Die Ausstellung „Tragende Linien – Tragende Flächen“ bildet den Auftakt zu einer Ausstellungsreihe des M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW, die sich mit den unterschiedlichen Aufgabenfeldern von Ingenieuren im Hochbau beschäftigen wird. Das Büro sinkenarchitekten entwickelte die Szenografie, die direkten Bezug aus das von  Polónyi entwickelte System seiner Tragwerklehre nimmt: Den Besucher empfängt eine aufgeräumte Stadtkulisse aus vier Silhouettenschichten. Jede dieser Reihen steht für ein statisches Prinzip: für “gerade Linien” und “gekrümmte Linien”, für “ebene Flächen” und “gekrümmte Flächen”. Mit wenigen Strichen sind Gebäude auf die Silhouetten skizziert, die beispielhaft für das jeweilige statische Prinzip und schnell zu erkennen sind. Hier zeigt sich die große ikonografische Kraft der Architekturen, die unter Mitwirkung von Stefan Polonyi entstanden. 23 Leuchtpulte widmen sich ausgesuchten Projekten aus dem Lebenswerk von Stefan Polónyi, Interaktionspodeste mit Modellen zum Anfassen machen die dahinter steckenden Prinzipien “begreifbar”.

Stefan Polónyi hat sich immer als Teamplayer verstanden. Daher ist ein runder “Besprechungstisch” – typisch ausgestattet mit Kaffee und Keksdose –  mit Widmungen von Architekten bestückt, die mit ihm zusammengearbeitet haben. Aus dem Kreis dieser Architekten stammen auch die sehr unterschiedlichen Stühle am Besprechungstisch – ein stimmiges Sinnbild für Vielfalt der Architektur- und Gestaltungsideen, denen Stefan Polónyi zur Realisierbarkeit verholfen hat.

FACTS

Project:

Tragende Linien – Tragende Flächen[/lang_en

Design:

´sinkenarchitekten, Köln – Dipl. Ing. Martin Sinken> www.sinken.de

Ausstellungsgrafik:

Kikkerbillen, Köln > www.kikkerbillen.de

Client:

M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW in Kooperation mit dem A:AI Archiv für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW der TU Dortmund> www.mai-nrw.de

Location:

DORTMUNDER U- Zentrum für Kunst und Kreativität

Time frame:

since 05.05.2012

Größe:

400qm

Pictures:Claudia Dreyße > claudiadreysse.de