CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Exhibition Design

Wandern im Wissen

POSTED 3 March 2011
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Seit nunmehr 350 Jahren widmet sich die Staats- und Universitätsbibliothek Bremen hingebungsvoll der immensen Anzahl an Suchanfragen ihrer Nutzer – Grund genug ihr langjähriges Bestehen zu feiern. Für das Jubiläumsjahr gestaltete die Hochschule für Künste in Bremen einen beeindruckenden Beitrag: Studenten der Hochschule kreierten aus dem unsichtbaren Vorgang der Informationsübermittlung ein anschauliches und ästhetisches Projekt, das seine Besucher in den Bann zieht.

Entstanden ist eine eindrucksvolle Skulptur aus gefaltetem Papier, die sich durch das 15 Meter hohe Treppenhaus windet. Der Fluß der Figur, der die vier Ebenen des Gebäudes einbezieht, stellt dabei die ständigen Suchanfragen dar, die täglich von der Staats- und Universitätsbibliothek ausgewertet werden. So wird eine Verbindung des traditionellen Speichermediums mit der digitalen Informationswelt durch den Verlauf des Bildwerks vom unteren bis zum oberen Stockwerk geknüpft. Durch das Gehen um die Medienskulptur, mit ihren unzähligen Suchbegriffen, Antworten, Filmausschnitten und Bildfragmenten, wird den wissenshungrigen Besuchern das Gefühl vermittelt im „Wissen zu wandern“. Um alle Fragen beantworten zu können wird über die vier Etagen und durch die unterschiedlichen Fachgebiete das Wissen „transportiert“. Somit drückt die Medieninstallation bildlich aus, was in der Bibliothek jeden Tag im Verborgenen vor sich geht.

„Wandern im Wissen“ ist ein gelungenes Projekt mit einer starken Aussagekraft − eine sehr passende Darstellung für die faszinierende Arbeit in der Staats- und Universitätsbibliothek.

FACTS

Project:

Hiking in the knowledge

Design:

Hochschule für Künste Bremen > www.hfk-bremen.de

Client:

Staats- und Universitätsbibliothek Bremen > www.suub.uni-bremen.de

Locationt:

Staats- und Universitätsbibliothek Bremen > www.suub.uni-bremen.de

Completion:

June 2010

Pictures:

Manuel Dreesmann > www.mdre.de