CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Set & Stage Design

FLUID HOUSING, Dortmund

POSTED 5 September 2020
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 

Analoge Ballettkunst trifft auf moderne Digitaltechnik – mit ihrem intermedialen Bühnenbild für die Inszenierung von „Fluid Housing“ am Ballett Dortmund verwebt die Animationsfilmerin Nicole Aebersold Tanz und neue Medien zu einer ästhetischen Symbiose. Dabei verschmelzen digitale Räume, komplexe Animationsstrukturen und Videokunst mit den ausdrucksstarken Choreografien von Wubkje Kuindersma zu einer virtuosen Gesamtkomposition, die ganz ohne den szenografischen (Medien-)Narzissmus des modernen Theaters auskommt.

Als zweiter Festakt knüpfte die Neuproduktion hierzu formal wie ästhetisch an das Triadische Ballett von Oskar Schlemmer an, das im Zuge des hundertjährigen Bahaus-Jubiläumsfestes am Ballett Dortmund minutiös rekonstruiert wurde. Indem Live-Performance und Virtualität so seismografisch aufeinander abgestimmt sind, dass eine kleine Geste schon einen Raum, ein Schritt einen ganzen Kosmos erschafft, schreibt „Fluid Housing“ die ästhetische Maxime jener historischen Kunst- und Designschule konsequent wie auch zeitgemäß weiter. Ein spannender Ausblick auf das Potenzial virtueller Bühnenbilder, ganz ohne Theaterschreinerei!

FACTS

Projekt:

Fluid Housing, Dortmund

Gestaltung:

Nicole Aebersold, Berlin (DE) > www.nicoleaebersold.com

Dramaturgie:

Christian Baier, Dortmund (DE) > www.theaterdo.de/mitarbeiter-innen

Standort:

Theater Dortmund, Theaterkarree 1-3, Dortmund (DE)

Fertigstellung:

24.11.2019 (Premiere)

Produktion:

Theater Dortmund, Dortmund (DE) > www.theaterdo.de

Fotos:

Simon Zachowski
Bettina Stöß, Oldendorf (DE) > www.moving-moments.de