INSZENIERUNGEN IM RAUM AUSSTELLUNGSGESTALTUNG MARKENWELTEN FILM- & BÜHNENARCHITEKTUR NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Neue Welten

Artificial Blues

POSTED 15. August 2018
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

In ihrer Diskussionen zum Thema Machine-Learning und KI malten sich die ehemaligen Studierenden Christina Brandl, Kerstin End, Kevin Jung und Jochen Wiech ein gar nicht unwahrscheinliches Szenario aus: Fünf auf Leinwände projezierte Industrieroboter führen zu einem traditionellen “Worksong” identische Arbeitsschritte aus. “Fühlen” sie sich unbeobachtet (Face-Tracking), entwickeln sie ein Eigenleben und integrieren spielerische Bewegungen in ihren Arbeitsalltag. Diesen Willen zum Ausbruch aus der stupiden Monotonie übertrugen die Gestalter so in die Zukunft: Eine Zeit, in der Maschinen intelligent sind, dazulernen und sich doch dem Menschen beugen – aufgrund eines Machtgefälles zwischen Schöpfer und Geschaffenem.

 

Please activate JavaScript to view this video.
Video-Link: https://vimeo.com/211679067
FACTS

Projekt:

Artificial Blues, Ravensburg (DE)

Gestaltung:

Christina Brandl, Kerstin End, Kevin Jung, Jochen Wiech

Standort:

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Studiengang Mediendesign,
Marktstraße 13/15, 88212 Ravensburg (DE) > www.mediendesign-ravensburg.de

Zeitrahmen:

20.12.2016–17.03.2017

Fotos:

Christina Brandl, Kerstin End, Kevin Jung, Jochen Wiech