CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Brand Design

Strellson Like-Shop

POSTED 29 November 2017
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 

Damit sich eine Marke erfolgreich am Markt halten kann, muss sich jene vor allem an den Anforderungen ihrer Zielgruppe orientieren. Das weiß auch das Schweizer Mode-Unternehmen Strellson, das der digitalen Kundengruppe eine besonders hohe Bedeutung beimisst. Mit einer im Juni 2017 lancierten Kampagne sprach der Hersteller dementsprechend vor allem Digital Natives an und nutzte dafür geschickt die Mechanismen der sozialen Medien. Konzipiert von der Münchner Agentur Serviceplan, entstand so der „Strellson Like-Shop“, in dem ausgesuchte Ware mit Facebook-Likes bezahlt werden kann. Gestalterisch ähnlich aufgebaut wie der Online-Shop des Labels, bietet der „Like-Shop“ bis zu 15 Produkte an, welche die jungen Käufer auswählen und sofort auf der eigenen Pinnwand teilen können. Bei genügend hoher Anzahl an Likes (50 für ein Shirt, bis zu 350 für einen Anzug) erhalten die Kunden dann ihr neues Kleidungsstück. So trägt der virale Effekt nicht nur zum Aufbau der digitalen Community bei, sondern dient vor allem zur Steigerung der Markenbekanntheit bei einer digital agierenden Zielgruppe. Damit zeigt sich, welch hohe Bedeutung die sozialen Netzwerke innerhalb der Kommunikationsstrategie eines Unternehmens besitzen, denn der Plan scheint aufzugehen: Der „Like-Shop“ ist ausverkauft!

FACTS

Projekt:

Strellson Like-Shop | Serviceplan Group

Gestaltung:

Serviceplan | Gruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG, München (DE) > www.serviceplan.com

Standort:

Kreuzlingen (CH)

Zeitrahmen:

Juni 2017

Auftraggeber:

Strellson AG, Kreuzlingen (CH) > strellson.com

Fotos:

Serviceplan | Gruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG, München (DE) > www.serviceplan.com