CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Exhibition Design

SAM | Stadtmuseum am Markt

POSTED 4 April 2017
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Seit September 2016 hat das sam – Stadtmuseum am Markt in der Mitte von Wiesbaden, im historischen Marktkeller unter dem Marktplatz seine neue Heimat gefunden. Von 1900 bis in die 1950er-Jahre wurde der 1.200 Quadratmeter große Keller im Herzen der Stadt als Lager für den Markt verwendet, während er in den 1990ern als Markthalle diente und darüber hinaus für Veranstaltungen und Ausstellungen genutzt wurde. Damit nun das Museum in diesen geschichtsträchtigen Ort einziehen konnte, wurden das historische Gemäuer sowie alle technischen Anlagen umfassend erneuert, um das markante Steingewölbe in vollem Umfang für die Präsentation der Geschichte der hessischen Landeshauptstadt nutzbar zu machen. Zum Ausdruck kommen die gelungenen Sanierungsarbeiten dabei nicht nur in der Sammlung Nassauischer Altertümer, einem Kinderausstellungsbereich oder in Sonderausstellungen zu wechselnden Themen, sondern vor allem in der Ausstellung „Wiesbadener Lieblingsstücke“: Von der Frühgeschichte bis zur Gegenwart werden hier diverse Exponate in zwölf chronologisch angeordneten Abschnitten auf einem mäandrierenden Facettenband gezeigt und die Besucher können so in die abwechslungsreiche Historie Wiesbadens eintauchen. Dabei hebt sich diese weiße, kristalline Struktur deutlich von der historischen Umgebung ab, wobei anhand einzelner Farbflächen Modernes mit Geschichtlichem verbunden wird. Mittels des scharfkantigen, mäandrierenden Bands entsteht zudem eine subtile Leitung der Besucher durch den Raum, denen stets neue Perspektiven und damit facettenreiche Blicke auf die Exponate eröffnet werden. Dank in die Ausstellungsarchitektur integrierter Vitrinen werden des Weiteren vielseitige Objekte gezeigt, die zusammen mit umfangreichem Bildmaterial die Wiesbadener Stadtgeschichte wiedergeben – vom ältesten Fund, einem Keilmesser aus der Frühzeit, bis zur heutigen Zeit mit einem Architekturmodell des geplanten Museumsneubaus. In jedem der zwölf Abschnitte stellt zudem ein Wiesbadener Pate sein „Lieblingsstück“ in einem Film vor – etwa eine historische Rathaustafel aus der frühen Neuzeit. Die Besucher haben darüber hinaus die Möglichkeit, über die Datenbank der Sammlung Nassauischer Altertümer ihr jeweiliges Lieblingsstück selbst auszuwählen, das dann für einen bestimmten Zeitraum in die Ausstellung integriert wird. Auch so entsteht eine neue Perspektive für die Gäste und eine weitere Facette des wandelbaren Stadtmuseums wird eindrucksvoll demonstriert.

FACTS

Projekt:

sam – Stadtmuseum am Markt, Wiesbaden (DE)

Architektur:

Die Standbau Werkstätten GmbH, Frankfurt (DE) > www.standbau.de

Gestaltung:

POINT. Architektur, Darmstadt (DE) > www.point-architektur.de
und Sieveking von Borck – Büro für Ausstellungsgestaltung, Darmstadt (DE) > www.sievekingvonborck.de

Standort:

Historischer Marktkeller / Dernsches Gelände, Wiesbaden (DE) > www.wiesbaden.de/microsite/sam

Zeitrahmen:

seit September 2016

Auftraggeber:

Stadtmuseum Wiesbaden / Landeshauptstadt Wiesbaden vertreten durch WiBau GmbH, Wiesbaden (DE)

Fotos:

Uwe Dettmar, Frankfurt (DE)