CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Exhibition Design

Body Talks – 100 Jahre BH

POSTED 25 November 2015
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

„Kleider machen Leute“ – was bedeutet, dass Mode letztendlich auch ein Mittel der Kommunikation ist. Und ein ganz besonderes Kleidungsstück der Frau wurde 2014 100 Jahre alt: der Büstenhalter. Seit die Amerikanerin Mary Phelps Jacob den ersten BH 1914 erfand, durchlief er eine wechselvolle Geschichte und bestimmt das Bild der Frau kulturell, privat und öffentlich noch heute. So ist es auch nicht verwunderlich, dass dieser lebens- und gesellschaftsverändernde Erfindung im Herbst 2014 eine eigene Ausstellung gewidmet wurde: Das Museum für Kommunikation (MFK) in Frankfurt am Main beauftragte die Frankfurter Gestalter von VAVE GmbH im Zuge dieses Jubiläums mit der Planung und Realisierung der Ausstellung „Body Talks – 100 Jahre BH“ jene war sowohl im MFK Frankfurt am Main als auch im MFK Nürnberg zu besichtigen und deckte die unzähligen Modetrends des Büstenhalters ab, die unser heutiges Bild von Schönheit, aber auch von Anstand und Tabubrüchen geprägt haben.

Die 120 Quadratmeter große Ausstellung wurde dabei in zehn Stationen aufgeteilt. Auf pastellfarbenen Trennwänden konnten die Besucher informative Texte, ausgewählte Bilder und kurze Videos, die durch kalligrafische Schrift und von Spitzenborden umrahmt, eingeleitet wurden, finden. Des Weiteren stießen sie, beim aufmerksamen Betrachten der Ausstellung auf Geheimfächer, die Wissenswertes – ob erotisch oder kulturell – zu bestimmten historischen Epochen enthielten. Im Zentrum der Schau stand ein interaktives Infopaneel in Form einer riesigen Kleiderstange, woran an Kleiderbügeln befestigte, farbige Tafeln hingen. Diese kündigten, je nach Farbe, historische Veränderungen der Gesellschaft mit Überschriften wie „Revolutionäre Brust“ oder „Fräuleinwunder“ an. Die Exponate selbst, die teilweise aus den Beständen des Historischen Museums Frankfurt stammen und teilweise von den Wäscheherstellern Chantelle, Triumph und Felina geliehen waren, wurden in gläsernen Vitrinen und bedruckten Truhen gezeigt. Noch mehr Einblicke in die Historie erhielten die Besucher durch Original-Dokumente wie erste Entwürfe, Alphaversionen oder den ersten kommerziellen BH. Parallel zu diesen historischen Artefakten, wurden auch andere interessante Gegenstände und Relikte, die einen großen Einfluss auf die Entwicklung des modernen, uns heute bekannten BHs hatten, präsentiert: Unter anderem weltbewegende Fotografien, Magazincover oder der „Nippel-BH“ – bekannt unter dem Namen „TaTa-Top“.

 

FACTS

Projekt:

Body Talks – 100 Jahre BH, Frankfurt am Main (DE)

Gestaltung:

Vave GmbH, Frankfurt am Main (DE) > www.vavestudio.com

Projektteam:

Tobias Geisler, Victoria Cocco, Lotte de Jong, Lisa Geibel, Christopher Wöltjen

Standort:

Museum für Kommunikation, Am Schaumainkai 53, Frankfurt am Main (DE) > www.mfk-frankfurt.de

Zeitrahmen:

Herbst/Winter 2014

Auftraggeber:

Museum für Kommunikation, Frankfurt am Main (DE) > www.mfk-frankfurt.de

Fotos:

1, 2, 3, 4, 5, 6 – Sarah Keßler > www.sarahkessler.de
7, 8, 9, 10, 11, 12 – Dirk Ostermeier, Frankfurt am Main (DE)