CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Brand Design

Mercedes-Benz | Mondial de l’Automobile 2014

POSTED 19 October 2015
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Prägendes Element des neuen globalen Erscheinungsbilds für Automobilmessen des Fahrzeugherstellers Mercedes-Benz ist der „Silver Flow“. Das dynamisch geschwungene, aufgefächerte Band aus Aluminiumprofilen löst dabei die Grenzen zwischen Architektur, Medien und Licht auf. Je nach Standort des Messebesuchers gestaltete es sich auf der Mondial de l’Automobile 2014 in Paris dementsprechend als Fassade, Dach oder Skulptur. Gleichsam schwerelos über dem 2.500 Quadratmeter großen Messestand schwebend, wurde es zudem durch eine animierte Beleuchtung inszeniert und in Kombination mit virtuellen Räumen auf nahtlos angeschlossenen LED-Flächen zu einem beeindruckenden Gesamterlebnis. Die Flexibilität der Lamellenstruktur ist dabei an den jeweiligen Messekontext anpassbar und somit immer einmalig. Die Idee stammt von jangled nerves aus Stuttgart und wurde zusammen mit dem Atelier Markgraph aus Frankfurt erstmalig umgesetzt. Eine weitere Premiere in Paris war die Präsentation der „Aura“ – einer begehbaren Produktbroschüre in Form von themenbezogenen und haptisch erlebbaren Exponattischen, welche die ausgestellten Fahrzeuge umrahmten.

 

300 einzelne, bis zu 7,5 Meter lange Aluminium-Lamellen bildeten die räumliche Großskulptur, mit deren dynamisch fließenden Flächen ein unverwechselbarer Raumeindruck geschaffen werden konnte.

Trotz ihrer gut 21 Tonnen Gesamtgewicht schwang sich die Skulptur mit faszinierender Leichtigkeit durch den Raum. Um diese Wirkung zu erzielen, wurde ein spezieller Knoten entwickelt, mit dessen Hilfe sich komplexe Geometrien realisieren lassen.

Multisensorik

Durch eine animierte Lichtinszenierung schien sich der „Silver Flow“ zu bewegen und versetzte damit auch die Fahrzeuge in gefühlte Dynamik. Reale und virtuelle Welt schienen für die Besucher ständig im Fluss zu sein: Dank der durchdachten Abstimmung von Gebautem, Film und Licht wurde die Architektur zum Medium und die Medien zur Architektur. Die begehbare Produktbroschüre „Aura“ machte zusätzlich eines der Fahrzeuge multisensorisch wahrnehmbar: Auf einer optisch abgesetzten Fläche wurde es von themenbezogenen haptischen und digitalen Exponattischen umrahmt. So konnten die Besucher die Details zum Produkt interaktiv und spielerisch entdecken. Vielschichtige Kommunikationsinhalte wurden dadurch gebündelt und direkt am Fahrzeug erlebbar gemacht.

 

Dieses Projekt ist Teil des Messedesign Jahrbuchs 2015/2016. Wenn Sie durch alle Projekte blättern möchten, können Sie das Jahrbuch online bestellen!

FACTS

Projekt:

Mercedes-Benz, Mondial de l’Automobile 2014

Gestaltung:

Konzept und Architektur: Atelier Markgraph GmbH, Frankfurt> www.markgraph.de
jangled nerves GmbH, Stuttgart> www.janglednerves.com

Standort:

Mondial de l’Automobile 2014, Paris

Zeitrahmen:

04.10.2014 – 19.10.2014

Foto:

Andreas Keller Fotografie, Altdorf> keller-fotografie.de