CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Exhibition Design

Die Humpis in Barcelona

POSTED 21 September 2015
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Für die Sonderausstellung über die Fernhandelsfamilie Humpis haben sich die Stuttgarter Mediendesigner Simon Schaller, Niko Hornig und Daniel Hartmann eines Teils der Räumlichkeiten des Humpis-Quartiers in Ravensburg angenommen und die Thematik des Korallenhandels in Barcelona inszeniert. Die von der Familie Humpis geführte Handelsgesellschaft gehörte zwischen 1380 und 1530 zu den erfolgreichsten europäischen Großhandelsunternehmen und war neben Handelsbeziehungen zu anderen europäischen Städten ebenfalls in den Korallenhandel von Barcelona involviert.

In der aktuellen Sonderausstellung steht ebenjene Hafenstadt auf der iberischen Halbinsel im Fokus. Bei der Gestaltung der Räumlichkeiten wurde ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, nicht nur zu informieren, sondern die Erfahrung einer mittelalterlichen Handelsreise emotional und authentisch nachempfindbar zu machen. So wurden bei der Inszenierung der einzelnen Thematiken, verteilt auf sieben Räume, wechselnde Lichtstimmungen und diverse Materialien verwendet, um die Ausstellungsinhalte und Exponate erlebbar zu machen. Untertitel wie „Ausblick“, „der Weg“ oder „Neue Welt“ gliedern die Ausstellung in verschiedene erfahrbare Abschnitte, die Besucher jeweils in einen Teil der Handelsreise eintauchen lassen. Dabei wird sehr deutlich beleuchtet, was die deutschen Handelsleute nach Barcelona lockte und wie sie die gotische Hafenstadt an der Grenze zum 15. Jahrhundert erlebten.

Die Besucher betreten im Verlauf der Ausstellung unter anderem eine Aussichtsplattform, welche den Blick vermittelt, den Reisende im Mittelalter gewinnen konnten. Dieses direkte Erfahren der Eindrücke wird auch in anderen Teilen aufgegriffen: So repräsentieren enge Durchgänge zwischen den Räumen das Gefühl von Barcelonas schmalen Gassen, während in Kooperation mit der Universität Tübingen entstandene Audio- und Film-Beiträge die Stadt von historischen und zeitgenössischen Standpunkten aus emotional spürbar machen. Die thematischen Schwerpunkte der sieben ausgewählte Räume des mehrere Häuser umfassenden Humpis-Quartiers geben einen authentischen Einblick in die einzelnen Abschnitte des Handels mit Barcelona. Abschließend schauen die Besucher durch ein Fernglas, welches symbolisch die neue Welt sichtet und zeigt, welche Gründe für das Ende der Handelsbeziehungen verantwortlich waren. Dabei fällt der Blick auf die andere Seite des in die Ausstellung miteinbezogenen Hofes des Humpis-Quartiers und dort auf das letzte Kapitel erläuternde Tafeln.

FACTS

Projekt:

Die Humpis in Barcelona, Ravensburg

Projektleitung:

Simon Schaller, Stuttgart > www.simonschaller.com

Gestaltung:

Niko Hornig
Daniel Hartmann > www.starkstromgrafik.de
Simon Schaller > www.simonschaller.com

Ausstellungsbauten:

Red Jam Solutions, Stuttgart > www.redjamsolutions.de

Standort:

Museum Humpis Quartier, Marktstraße 45, Ravensburg > www.museum-humpis-quartier.de

Zeitrahmen:

08.05.2015 – 01.11.2015

Fotos:

Simon Schaller, Stuttgart > www.simonschaller.com