CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Products

Zeitfenster App

POSTED 8 March 2012
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 

Nach erfolgreichem Einsatz als Ausstellungselement (siehe Microsoft Citizenship Exhibition) erobert die Augmented Reality nun auch den öffentlichen Raum. Mit der von Studenten der Stuttgarter Hochschule der Medien entwickelten Zeitfenster App ist es möglich, mit dem Smartphone einen Blick in die Vergangenheit der Schwabenmetropole zu werfen. Augmented Reality bedeutet so viel wie erweiterte Realität und fügt der Wirklichkeit virtuelle, computergestützte Bestandteile hinzu.

Im Fall der Zeitfenster App sind das Fotografien von Orten, Gebäuden, Plätzen und ganzen Häuserzeilen aus Stuttgarts Vergangenheit. Dem über GPS ermittelten Standpunkt fügt die App Zusatzinformationen zur direkten Umgebung hinzu und markiert mittels blauer Pins die Standorte der fotografischen Wirklichkeitserweiterungen. Befindet man sich an einem geeigneten Ort, ist es möglich, die über Kamera und Display gezeigte Realität mit der historischen Fotografie zu überlagern. Einige der Aufnahmen sind auf das ausgehende 19. Jahrhundert datiert oder zeigen beispielsweise das Rathaus, bevor es während eines Bombenangriffs im Zweiten Weltkrieg nahezu vollkommen zerstört wurde.

Das Bildmaterial wurde den Studenten der Master-Studiengänge Elektronische Medien und Computer Science & Media vom Landesmedienzentrum (LMZ) und dem Stuttgarter Haus der Geschichte zur Verfügung gestellt. Zusätzlich zu den angezeigten Fotos bietet die App kurze Informationstexte zu der jeweiligen Sehenswürdigkeit.

Als Studienobjekt, so sind sich die Macher einig, bleibt die Zeitfenster App unter ihren Möglichkeiten. Projektleiter Patrick Burkert und Benjamin Schaufler sowie ihr Team sehen das Potential ihres Produkts vor allem im Bereich Tourismus in Form von neuartigen Stadttouren. Doch eine derartige Betrachtung der Stuttgarter Innenstadt dürfte auch für Einheimische interessant sein, die ihre Stadt ganz neu oder wieder entdecken wollen.

FACTS

Product:

Zeitfenster App

Manufacturer:

Sven Straubinger, Diana Bullmann, Nils Fröhlich, Benjamin Schaufler und Patrick Burkert (Head of project)

Contact:

Sorry, but this post is not available in English