CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Brand Design

Circulation

POSTED 2 February 2011
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 

2010 überzeugte der niederländische Teppichhersteller Desso auf der internationalen Design Biennale in Kortrijk, Belgien mit seinem Produkt EcoBase. Ein Teppichrücken, der weltweite als Erster die Cradle-to-Cradle Kriterien erfüllt. Das Cradle-to-Cradle Prinzip nimmt sich die Natur als Vorbild und überträgt sie auf die industrielle Produktherstellung: Abfall wird zum Nährstoff – endlos fortführend.
Der passende Markenauftriit stammte von TULP DESIGN aus München, die bereits für die Interieur 2008 die Standarchitektur Carpetecture entworfen hatte, die international mehrfach ausgezeichnet wurde. Auch 2010 trat Desso sehr designaffin auf und überzeugte sowohl Architekten sowie Innenarchitekten mit ihrer Markenwelt. TULP entwarf einen Messestand, der inspiriert war von M.C. Eschers unendlicher Treppe. Die abstrahierte Form der Treppe wurde vervielfacht und vertikal angehoben, so dass eine raumbildende Fläche zur Produktpräsentation entstand. Das Produkt wurde zur Architektur. Unten nach außen, oben nach innen: die Außenseiten des Messestands waren komplett mit der Teppichunterseite, eine Art fester Stoff, bezogen. So entsteht zunächst der Eindruck einer in Grautönen gehaltenen Architektur, die den Fokus ganz auf das Produkt EcoBase legte. Erst im Inneren des Stands entdeckt und fühlt der Besucher die farbigen Teppichoberseiten.

FACTS

Project:

Messestand Desso „Circulation”

Design:

TULP DESIGN, München > www.tulp.de

Location:

Interieur 2010, Kortrijk (Belgien) > www.interieur.be

Parties involved:

Maik Schober, Alexander Striegl, Michael Zanin (Projektteam)
Ulff & Ulff GmbH & Co. KG (Messebauer)

Time frame:

15.10.2010-24.10.2010

Client:

Desso BV > www.desso.com

Pictures:

Oliver Jung, München> www.oliverjung.de