CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

News

SOS – Stage on Screen/Screen on Stage

POSTED 13 August 2010
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Inspirierende Plattform

Vor kurzem waren die PLOT-Macher zum Festival SOS – Stage on Screen/Screen on Stage eingeladen, das Ende Juli zum zweiten Mal nach 2008 im beschaulichen Ludwigsburg stattfand. Aber von wegen beschaulich – Das Experiment, ein Festival nicht nur für eine, sondern gleich für mehrere Kunstrichtungen zu entwickeln ist mehr als gelungen und Ludwigsburg präsentierte sich von einer überaus inspirierenden Seite!

Das Ziel des SOS-Festivals ist es, die Kunstrichtungen Film, Musik, darstellende Kunst und Medien in ihrer ganzen Vielfalt zu präsentieren. In einer bundesweit einzigartigen Konstellation veranstaltete hierfür die Film- und Medienfestival gGmbH zusammen mit der Filmakademie Baden-Württemberg, der Akademie für Darstellende Kunst (ADK) und den Ludwigsburger Schlossfestspielen mitten in Ludwigsburg dieses neuartige Festival. Dabei wurde der neu gestaltete Akademiehof im Herzen Ludwigsburgs (Bild 1) genauso mit einbezogen wie die umliegenden Gebäudekomplexe der Filmhochschule und der ADK. Unter dem Motto “Music on Screen” wurde in diesem Jahr besonders die Bedeutung der Musik in Film und Theater hervorgehoben. In hohem Maße für diese Verbindung stehen  Wim Wenders und der Filmmusiker und langjährige Weggefährte des Regisseurs, Irmin Schmidt. Wim Wenders war auch persönlich vor Ort und erzählte von seinem neusten Filmprojekt (Bild 4). Zu Ehren von Irmin Schmidt wurde am Samstagabend eine großen Filmmusik-Gala veranstaltet.

Aber auch der Veranstaltungsort mit dem Akademiehof und den umgebenden Hochschulen überzeugte – und nicht nur als Ort für ungewöhnliche Live Performances der Studierenden der Filmakademie (Bild 2). So wurden am Freitag- und Samstagabend die vier Teile von Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“ in der furiosen Inszenierung der Katalanischen Theater- und Performancegruppe La Fura dels Baus auf großen Open-Air Leinwänden, die rund um den Akademiehof aufgebaut waren, parallel in einer Vierkanalprojektion gezeigt (Bild 3). Der jeweils passende Ton konnte über Kopfhörer individuell ausgewählt werden.

Im Zuge der Aufführung des Rings war auch Franc Aleu, der Visual Artist von La Fura dels Baus, nach Ludwigsburg eingeladen – und er kam! Und wir von PLOT hatten die Möglichkeit mit ihm ein Interview zu führen, oder besser gesagt bei einem Glas (Württembergischen) Rotwein über seine Arbeit zu sprechen (Bild 7). Franc Aleu begann seine Karriere als Fotograf für große Modehäuser wie Mango oder Diesel und stoß vor über 20 Jahren zu La Fura dels Baus. Dort erarbeitet er seitdem zusammen mit Jaume Plensa und Roland Olbeter die leidenschaftlichen Theateraufführungen. Franc Aleu zeichnet dabei verantwortlich für die gewaltigen und ungewöhnlichen Videoarbeiten und Projektionen, wie etwa für den „Ring der Nibelungen“ oder auch für „Les Troyens“. Über diese Oper von Hector Berlioz hat PLOT ausführlich in PLOT#5 berichtet. Auch für die EXPO 2010 in Shanghai hat La Fura dels Baus eine Arbeit abgeliefert, die Franc Aleu im Rahmen seines Vortrags in Ludwigsburg zeigte und wir Euch nicht vor enthalten wollen. Ausschnitte aus „Window of the City“ (Bild 8 und 9) könnt ihr hier als Video ansehen. Über die Zusammenarbeit mit dem ganzen, 25-köpfigen La Fura dels Baus- Team sagt Franc Aleu übrigens: „We are all like brothers, it is not like working for a firm!“ – Wünschen wir uns das nicht alle?

PLOT freut sich auf jedenfalls schon auf das nächste SOS-Festival, das auch auf Grund der zahlreichen Workshops und Performances (Bild 5 und 6), jedem Film-, Theater-, Musik- und Medieninteressierten zu empfehlen ist.

Please activate JavaScript to view this video.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=5WGWLtxGCDA
FACTS

Event:

Festival SOS – Stage on Screen/Screen on Stage > www.stageonscreen.de

Location:

Ludwigsburg

Time frame:

28.07.2010-31.07.2010

Pictures:

SOS – Stage on Screen/Screen on Stage (1-6), PLOT(7), Franc Aleu (8,9)