CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Exhibition Design

Universe of Particles

POSTED 30 June 2010
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Zur Vermittlung ihrer komplexen Themen hat das Forschungszentrum CERN (Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire) eine Ausstellung der besonderen Art in ihrem „Globe of Science and Innovation“ einrichten lassen: das „Universe of Particles“ mit blau leuchtenden Kugeln, die sich beim näheren Hinsehen als Vitrinen, interaktive Stationen oder Sitzgelegenheiten entpuppen. Für die Realisierung des Universums zeichnen die Szenografen des Atelier Brückner zusammen mit den Medienspezialisten von iart interactive, Tamschick Media+Space und tegoro solutions verantwortlich. Dank ihrer Arbeit werden kleinste Teilchen sichtbar und der Urknall begreifbar – jedenfalls im Virtuellen.
Die Ausstellung breitet sich auf 450 Quadratmetern eines 27 Meter hohen kuppelförmigen Pavillons aus, der seit 2004 in Genf steht und bereits auf der Schweizer Expo 02 zur Anwendung kam – damals als „Palais de L’Equlibre“ gestaltet und aus dem Holz von Peter Zumthors Schweizer Pavillon der Expo 2000 in Hannover zusammengesetzt. Heute werden darin komplexe wissenschaftliche Theorien, Experimente und Hilfsmittel in Szene gesetzt und interaktiv für verschiedene Besuchergruppen begreifbar gemacht. In Anlehnung an die geläufige bildliche Darstellung von Atomen sind alle Gegenstände im Raum kugelförmig gestaltet: die Vitrinen, interaktiven Stationen, die Verhüllungen der Projektoren und das zentral platzierte Podest, das als Projektions-fläche dient. Ein absolutes Highlight ist die „MainShow“: eine Multimediashow, die den Besuchern den Urknall als Phänomen emotional näher bringen soll. Mittels einer raumfüllenden Film-, Klang- und Lichtchoreografie avanciert mit der Show der komplette Ausstellungsraum zum Exponat und Medium. In einem getakteten Rhythmus fahren die interaktiven Stationen herunter, Klang füllt den Raum, Wand und Bodenflächen geraten mithilfe von projizierten Bildern in pulsierende Bewegung.

FACTS

Project:

Universe of Particles

Design:

Atelier Brückner, Stuttgart > www.atelier-brueckner.de

Parties involved:

iart interactive ag, Basel (media installation), Tamschick Media+Space GmbH, Berlin (movie mainshow), tegoro solutions ag, Basel (software), Atelier Rolf Derrer, Zürich (lighting design)

Location:

CERN – Globe of Science and Innovation, Geneva

Time frame:

since 01.07.2010

Client:

CERN, Geneva > www.cern.ch

Manufacturer:

Hasenkopf Holz + Kunststoff GmbH & Co. KG, Mehring (Kugelvitrinen aus Corian und Acryl) > www.hasenkopf.de

Pictures:

Michael Jungblut, Berlin (@CERN) > www.michaeljungblut.com