INSZENIERUNGEN IM RAUM AUSSTELLUNGSGESTALTUNG MARKENWELTEN FILM- & BÜHNENARCHITEKTUR NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Neue Welten

Soundstage @ Radio Zukunft

POSTED 7. August 2013
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 

Eine Hommage an das menschliche Gehör und die akustische Klangkunst: Im März 2013 war in der Akademie der Künste Berlin ein ganzes Festival namens „Radio Zukunft“ der vielseitigen Thematik akustischer Werke gewidmet. Im Rahmen dessen war die sogenannte „Soundstage“ des Berliner Studios Taucher Sound Environments eine ganz besondere Bühne für ausgewählte Klangwerke aller Art: In einem Audio-Setup von 24 im Kreis aufgestellten Lautsprechern, sowie weiteren Wiedergabestationen an der Decke wurden die Klangkompositionen im dreidimensionalen, akustischen Raum neu inszeniert.

Das Programm war dabei vielseitig: Jeden Abend des Festivals konnten die Besucher auf der „Soundstage“ Klassiker und Best-of-Werke der Geschichte der Klangkunst hören. Dabei wurden die Stücke im Vorfeld für die 3D-Wiedergabe in der Toninstallation aufbereitet, wobei besonders darauf geachtet wurde, das Klangobjekt über den bloßen Effekt hinaus räumlich und damit auch inhaltlich erweitert darzustellen. In diesem neuen Umfeld konnten so einzelne Aspekte des jeweiligen Werks herausgearbeitet werden, ohne dass in die kompositorische Arbeit eingegriffen werden musste.

Für die inhaltliche Erweiterung der Stücke spielte Taucher mit den Parametern Raum und Richtung:
Auf diese Weise erschienen die in den Tonstücken angedeuteten Räumlichkeiten vergrößert oder auch verkleinert und konnten zudem durch Hall verfeinert werden. Dabei war durch die Erweiterung auf eine größere Anzahl an Lautsprechern ein flexibles Spiel mit der dramaturgischen Spannung möglich. Somit wurden zum Beispiel im Klangstück simulierte Bewegungen rundum verteilt und wirkten für den Zuhörer plastischer. Tonpassagen, die im ursprünglichen Tonmaterial sehr verdichtet waren, gewannen durch die räumliche Ausweitung so an Klarheit. Hierbei überschnitt sich die Technik zum Teil auch mit der kompositorischen Arbeit, da die nun auseinandergezogenen Klänge einen neuen Bezug zueinander aufwiesen.

Um sich voll und ganz in dieser dreidimensionalen Welt der Klänge wiederzufinden, konnten die Zuhörer auf Sitzgelegenheiten in der abgedunkelten Hörzone Platz nehmen. Letztendlich fiel daraufhin nicht nur das Feedback der Besucher positiv aus: Die Neuinszenierung der Klangstücke mittels der 3D-Audio-Installation wurde auch von den Komponisten selbst nicht als Verfremdung der Kunst, sondern vielmehr als inspirative Quelle wahrgenommen.

FACTS

Projekt:

Soundstage im Rahmen des Festivals “Radio Zukunft”

Sound Design und Technik:

Taucher Sound Environments, Berlin (DE) > taucher-sound.com

Visual Artist:

Lucy Benson, Berlin (DE) > lucybenson.net

Standort:

Festival “Radio Zukunft”, Akademie der Künste Berlin (DE)

Zeitrahmen:

07.03.2013-10.03.2013

Fotos:

Taucher Sound Environments, Berlin (DE) > taucher-sound.com

Comments

Powered by Facebook Comments

Pin It