INSZENIERUNGEN IM RAUM AUSSTELLUNGSGESTALTUNG MARKENWELTEN FILM- & BÜHNENARCHITEKTUR NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Neue Welten

FLUIDIC – Sculpture In Motion

POSTED 22. Juli 2013
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Eine Skulptur, die sich kein Stück bewegt, aber doch ständig in Bewegung ist – das hat das Berliner Designstudio WHITEvoid im Auftrag des Hyundai Advanced Design Center realisiert. Die Agentur sieht ihre Arbeit in der Schnittstelle zwischen Kunst, Design und Technologie und zählt neben Innenarchitektur, Medien- und Produktdesign auch Interaktionsdesign zu ihren Kompetenzen.
„FLUIDIC – Sculpture In Motion“ lautete der vielversprechende Titel der interaktiven Kunstinstallation, die vom 09. bis 14. April 2013 im Temporary Museum for New Design Mailand ausgestellt war.

Das Kunstwerk bestand aus 12.000 transluzenten Kugeln, die als dreidimensionales Gebilde – einer Wolke ähnlich – über einem Wasserbecken aufgehängt waren. Um die Anordnung der Kugeln wie zufällig wirken zu lassen, wurde ein komplexer Algorithmus verwendet, der die Positionen und Projektionswinkel von acht rund um die Installation befestigten High-Speed Laserprojektoren miteinbezog. Diese beleuchteten punktgenau eine bestimmte Anzahl von Kugeln verschiedener Positionen, so dass die erhellten Kugeln graphische Kompositionen und Lichtfiguren im dreidimensionalen Raum formten. Zudem konnte die Installation von jedem Standpunkt im Raum mit der gleichen Intensität erlebt werden.

Für die Interaktion mit dem Besucher analysierten außerdem spezielle 3D Kamera-Systeme die Positionen und Haltungen der Zuschauer im Raum. Durch die aufgenommenen Daten der Bewegung und Standorte der Betrachter wurde auch die Bewegung der Lichtpunkte beeinflusst und somit eine Änderung der Formen hervorgerufen. Auf diese Weise hielten die Besucher die Lichtpunktwolke durch ihre Bewegungen in einem ständigen Fluss und konnten die Figuren formen sowie deren Geschwindigkeit beeinflussen.

Die außergewöhnliche Installation hatte nicht nur diesen überraschenden Effekt zu bieten, sondern repräsentierte zudem inhaltlich die Design-Philosophie Huyndais: Für den Automobilhersteller zählt vor allem die Fähigkeit, sich flexibel und beständig von Neuem anzupassen und fortzuentwickeln. Dabei wird die futuristische Technik und Ästhetik von der Natur inspiriert. „FLUIDIC – Sculpture In Motion“ verkörpert eine Metapher für ausgeprägten Charakter aber dennoch dynamische Bewegung, die beständig im Fluss ist.

FACTS

Projekt:

FLUIDIC – Sculpture In Motion

Gestaltung:

WHITEvoid interactive art & design, Berlin (DE) > www.whitevoid.com

Standort:

Temporary Museum for New Design, Mailand (IT)

Zeitrahmen:

09.04.2013-14.04.2013

Auftraggeber:

Hyundai Motor Company, Seoul (KS) > hyundai.com

Fotos:

Christopher Bauder, WHITEvoid, Berlin (DE) ,