CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Products

The Visual Archive

POSTED 19 June 2018
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Verborgene Datensammlungen lassen sich nun aufbereiten und darstellen, Dank „The Visual Archive“ der Berliner Experten von Plural. In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Kunst- und Kultureinrichtungen sowie Firmen rund um den Globus ihre Objekte und Archive digitalisiert – mit „The Visual Archive“ werden diese Schätze nun online in anspruchsvollem Design zur Verfügung gestellt und damit komplexe Themen zugänglicher gemacht. Für die visuelle Darstellung werden vor allem die Geschichte von Objekten, thematische Verbindungen und Lebensläufe – sowie Produktionszentren und Provenienzen auf Karten verwendet.

Das Potenzial der Datenvisualisierung für den Kultursektor, aber ebenso für Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft, verdeutlicht „Forgotten Heritage“, ein Gemeinschaftsprojekt von mehreren Kunstarchiven, das mit der Plural-Lösung erstellt wurde. Etwa 8.000 Einträge aus Archiven in ganz Europa wurden hier zusammengeführt und in ihren Zusammenhängen begreifbar gemacht. Dem Betrachter eröffnet sich im Browser seines Computers oder Tablets ein faszinierendes Netz aus Werken, Künstlern und Wirkungsorten. Museumsbesucher, Experten oder Kunden können sich dank der Visualisierung einen attraktiv aufbereiteten Überblick über Sammlungen aller Art verschaffen. Eine solche Online-Visitenkarte zieht neue Besucher an, die sich in der Einrichtung dann von der einzigartigen Aura der Originale faszinieren lassen können.


W E I T E R F Ü H R E N D E   I N F O R M A T I O N E N:

www.visualarchive.de

FACTS

Produkt:

The Visual Archive

Projektteam:

Kilian Krug, Markus Lerner, Severin Wucher

Hersteller:

Plural, Berlin (DE) > www.pluralnet.de
Fundacja Arton, Warschau (PL) > www.fundacjaarton.pl

Fotos:

Plural, Berlin (DE) > www.pluralnet.de