INSZENIERUNGEN IM RAUM AUSSTELLUNGSGESTALTUNG MARKENWELTEN FILM- & BÜHNENARCHITEKTUR NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Ausstellungsgestaltung

Haus der Parlamentsgeschichte Düsseldorf

POSTED 16. Januar 2018
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen kann auf eine bewegte, über 70-jährige Geschichte blicken, die seit Herbst 2016 in der Düsseldorfer Villa Horion erkundet werden kann: Gestaltet vom Stuttgarter ATELIER BRÜCKNER führt die dialogisch aufgebaute Ausstellung in der Beletage des denkmalgeschützten Gebäudes durch vier inszenierte Themenräume. Begleitet von einem Guide durchschreiten die Besucher hier eine Raumfolge, die sie in die Geschichte des Landtags eintauchen lässt: Indem Flügeltüren jeweils zu einem neuen Zeitabschnitt aufgehen, öffnen sich nach und nach die einzelnen Szenarien und mit jedem Raum betreten Interessierte einen neuen Tagungsort des Landtags. Historisches Mobiliar, ausgewählte charakteristische Objekte – darunter Koffer, Aktentasche und Telefon – sowie Bild- und Tondokumente repräsentieren dabei die einzelnen Zeitabschnitte: von der Konstituierung am 2. Oktober 1946 im Opernhaus Düsseldorf über den provisorischen Sitzungssaal in den Henkel-Werken (1946–1949) und das revitalisierte Ständehaus (1949–1988) bis hin zum aktuell genutzten Landtagsgebäude – ein Neubau direkt am Rhein. Dieser eindrucksvolle Rundbau der Düsseldorfer Architekten Eller Moser Walter (heute Eller + Eller Architekten) liegt in Sichtbezug zur Villa Horion – womit die Aussicht zum Teil der Inszenierung wird. Jene Raumszenarien lassen den Blick aber nicht nur Richtung Zukunft und Vergangenheit schweifen, sie bilden zudem den Rahmen für den Dialog zwischen Guide und Besuchern, die sowohl die Lichteinstellungen als auch Film- und Bildeinspielungen individuell steuern und den Raumeindruck damit selbst verändern können. Zudem können sie Platz nehmen: zum Beispiel auf der historischen Opernhausbestuhlung, um – wie die damaligen Abgeordneten – Zuschauer der konstituierenden Sitzung zu sein, die als Großfoto auf die Flügeltür projiziert wird. Anhand einer Zeitleiste, die sich durch die gesamte Raumfolge zieht, werden des Weiteren wichtige Daten und Fakten vermittelt: Auf der linken Wand werden wegweisende politische Akteure gezeigt, während rechts in jedem Raum mit einer Foto-Collage die Probleme angesprochen werden, die es für die Menschen in Nordrhein-Westfalen zu bewältigen galt. Im Gespräch mit dem Guide werden so Menschen und Themen lebendig und die geänderten Arbeitsbedingungen der Abgeordneten, ihre Stellung innerhalb unserer Gesellschaft und die sich wandelnde mediale Berichterstattung deutlich.

Führungen durch die Villa Horion – selbst ein historisches Exponat – bietet zudem der Besucherdienst des Landtags kostenfrei an. Ursprünglich als Dienstsitz für den Landeshauptmann der Rheinprovinz 1910/11 errichtet, diente sie von 1961 an den Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen. Der original erhaltene Kabinettssaal, der im Rahmen des Ausstellungsbesuchs zugänglich ist, lässt diese Epoche förmlich eratmen.

FACTS

Projekt:

Haus der Parlamentsgeschichte Düsseldorf

Gestaltung:

Atelier Brückner GmbH, Stuttgart > www.atelier-brueckner.com

Standort:

Villa Horion, Düsseldorf > www.landtag.nrw.de

Zeitrahmen:

Oktober 2016

Auftraggeber:

Landtag Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf > www.landtag.nrw.de

Fotos:

Daniel Stauch, Atelier Brückner GmbH, Stuttgart > www.atelier-brueckner.com