CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Brand Design

Anders wäre artig!

POSTED 15 July 2013
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

„Anders wäre artig“ – dieser markante Titel beschreibt eine von Atelier Markgraph gestaltete Ausstellung, die von mutigen Frauen und ihrer Verwirklichung abseits des Rollenklischees erzählt. Die Thematik von Automobilen in Verbindung mit bemerkenswerten Frauen wählte Mercedes-Benz zur Markteinführung des neuen E-Klasse Cabrios.
Insgesamt umfasst „Anders wäre artig“ vier Themenfelder in denen Frauen der Automobilgeschichte vorgestellt werden. Anders reisen erzählt unter anderem die Geschichte von Clärenore Stinnes, die in den zwanziger Jahren als erster Mensch eine Weltumrundung im Automobil wagte. Das Themenfeld Anders beschleunigen befasst sich mit Geschichten von Frauen, die sich dem Rausch hoher Geschwindigkeiten verschrieben. So erfährt der Besucher zum Beispiel über die Rennfahrerin Ernes Merck aus den 1920er Jahren oder die Ausnahmepilotin Jacqueline Auriol-Douet. Um die Verbindung zwischen Mode und Automobil geht es im Kapitel Anders stylen. Der Betrachter taucht ein in die weltweit erfolgreichen Mercedes-Benz Fashion Weeks und erfährt über die bayerische Gestalterin Lola Paltinger, die in ihren Kreationen traditionelle Kleidung durch einen Schuss Exzentrik neu definiert. In Anders verführen wird in Mercedes-Benz Werbung auf Plakaten, Anzeigen und TV-Spots von 1920 bis heute die wichtige und innovative Rolle der Frau in der Werbung aufgezeigt.
Um das Thema zu unterstreichen sind die Abbildungen und Texte an einem übergroßen handgefertigten Strickschal befestigt, der das alte Klischee aufnimmt und damit „Anders wäre artig“ eine besondere Note verleiht.

FACTS

Event:

Anders wäre artig!

Projektteam:

Atelier Markgraph (Gestaltung) > www.markgraph.de
kubix (Bauliche Realisierung) > www.kubix-berlin.de

Location:

Mercedes-Benz Brand Center, München

Time frame:

16.05.2013-15.07.2013

Contact:

Atelier Markgraph > www.markgraph.de