CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Brand Design

Messestand ready

POSTED 8 April 2013
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

200 Paletten, 700 Kabelbinder, 30 Second-Hand-Stühle
No/low budget, 100% reusable, 100% eyecatching

Schon der Schauspieler Gustav Knuth traf es mit dem Zitat „Alle wollen alt werden, aber keiner will es sein“ ziemlich genau: Das Alt-sein ist ein unattraktives Thema, über das keiner gerne spricht, über das sich keiner gerne Gedanken macht. Aber im Endeffekt, bleibt auch keinem etwas anderes übrig, als sich früher oder später damit ernsthaft auseinander zu setzen. Mit einem der Aspekte des Alters beschäftigt sich dementsprechend das Forschungsprojekt „READY-vorbereitet für altengerechtes Wohnen“ vom Institut Wohnen und Entwerfen der Universität Stuttgart (IWE) in Form eines Messestands für die BAU 2013 in München.
Hierbei wird kein konkretes Produkt umworben, sondern vielmehr ein Forschungsthema vorgestellt, dessen Vorhaben es ist, Interessierte anzuregen, über altengerechtes Wohnen nachzudenken: Wie können Wohnungen vorbereitet werden, um auch den geänderten Anforderungen des Wohnens im Alter zu genügen?

Die gestalterische Instanz hierbei ist das Institut Wohnen und Entwerfen der Universität Stuttgart.
Ein Projektteam zahlreicher Studierender und Lehrender stellt sich, unter der Leitung von Tobias Bochmann und Katja Knaus, der Herausforderung, die Aufmerksamkeit und Neugier der Messebesucher für sich zu gewinnen. Zu diesem Zweck setzt das IWE mit dem Messestand READY auf Kontrast durch die Reduktion auf ein einziges konstruktives und gestalterisches Element: die EURO-Palette. Dadurch entsteht ein prägnantes, homogenes Bild mit robusten Charakter. Die räumliche Struktur basiert auf vertikal angeordneten dreieckigen Prismen, die jeweils aus drei Paletten bestehen, woraus sich eine durchgehende Wand und ein starker Rücken ergeben.
Genauso besteht auch der Boden ausschließlich aus Paletten. Als einziges Verbindungselement fungiert der herkömmliche Kabelbinder, wodurch die Paletten nicht beschädigt werden und somit ein weiteres Mal zum Einsatz kommen können.

Ein großes Thema des Messestands ist damit und in gewisser Weise mit dem Thema des Alterns einhergehend, die Nachhaltigkeit: Mit der ausschließlichen Verwendung wiederverwendbarer EURO-Paletten zur Konstruktion und den einheitlich blau lackierten Second-Hand-Stühlen wird das IWE den Anforderungen eines nachhaltigen Messestands definitiv gerecht. Wenn sich der Messebesucher aus Neugier oder Erschöpfung auf einem der Stühle auf dem Messestand niedergelassen hat, sieht er Filme, die kurze Sequenzen über ältere Menschen in ihren eigenen vier Wänden zeigen. Sie erzählen von ihrer aktuellen Wohnsituation und den damit verbundenen Wünschen und Problemen. So wird die Thematik jedem bewusst: Der Einzelne erkennt sich selbst und den eigenen Alltag in den Erzählungen.

FACTS

Project:

Messestand READY

Client:

Forschungsprojekt READY, Institut Wohnen und Entwerfen, Prof. Dr. Thomas Jocher, Universität Stuttgart

Design:

Tobias Bochmann; Katja Knaus > www.uni-stuttgart.de/iwe/

Project team:

Heiner Kolde – Dipl.-Ing. Innenarchitekt

Location:

Messe München BAU 2013

Time frame:

14.01.13-19.01.13

Pictures:

Ann Sophie Wanninger > www.annsophiewanninger.de