CREATIVE SPACES EXHIBITION DESIGN BRAND DESIGN STAGE DESIGN NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Exhibition Design

Bilder im Kopf

POSTED 15 September 2009
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 

Für die Ausstellung „Bilder im Kopf“ im Haus der Geschichte hat COORDINATION das inhaltliche Konzept in den Raum übertragen und für die knapp 600 qm große Wechselausstellungshalle des Bonner Haus der Geschichte eine abwechslungsreichen Ausstellungslandschaft geschaffen. Neben dem Parcours der historischen Fotoikonen auf großformatigen Leuchtkästen bildet das „Pressebüro“ den zentralen Raum, welches durch facettierte Fotowände und Medienstationen der gesamten Bandbreite der Bildverwendung und Bildverwertung in der Medienlandschaft nachspürt. Im Schlussbereich der Ausstellung fokussiert sich der Kontext auf die Bildikonen des 11. September 2001 und die Frage nach der Instrumentalisierung der Bilderzeugung in der heutigen globalen politischen Auseinandersetzung. Aus der Bilderflut des 20. und 21. Jahrhunderts haben sich einzelne Bilder herausgelöst, die unmittelbar als „Bilder im Kopf“ entstehen: das Hissen der Sowjetflagge auf dem Reichstag 1945, der symbolische Händedruck zwischen den Parteiführern Pieck (KPD) und Grotewohl (SPD) auf dem Gründungsparteitag der SED 1946 der „Sprung in die Freiheit“ des DDR-Bereitschaftspolizisten oder der Kniefall von Willy Brandt in Warschau. Diese Bildikonen haben sich als Schlüsselbilder in das kollektive Gedächtnis der Deutschen eingebrannt und prägen somit das Geschichtsbewusstsein der Nation.

FACTS

Project:

Bilder im Kopf. Ikonen der Zeitgeschichte

Design:

coordination, Berlin > www.coordination-berlin.de

Location:

Haus der Geschichte, Bonn > www.hdg.de

Pictures:

Jochen Gringmuth, Jürgen Gringmuth > www.coordination-berlin.de