INSZENIERUNGEN IM RAUM AUSSTELLUNGSGESTALTUNG MARKENWELTEN FILM- & BÜHNENARCHITEKTUR NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Markenwelten

Rebellious Sophistication

POSTED 29. April 2013
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 

Um dafür zu sorgen, dass der Laufsteg zur Präsentation ihrer neuen Herbst/Winter-Kollektion auf der Pariser Fashion Week 2013 eindrucksvoll gestaltet war, engagierte das niederländische Modelabel Viktor & Rolf das niederländisch-belgische Designbüro Studio Job. 1998 gegründet, ist Studio Job – geführt von Job Smeets und Nynke Tynagel – bekannt für ironische Verfremdung und manieristischen Neo-Barock im Bezug auf Möbeldesign. Schon einige Male zuvor hatten Viktor & Rolf das Duo beauftragt, ihre Laufstege zu gestalten. Der diesjährige Auftrag „etwas mit Blumen“ auf den Laufsteg zu bringen, weckte in dem Gestalterpärchen jeweils eine Idee: Nynke Tynagel dachte an William Morris und Job Smeets an verwelkte Blumen. Beide Ideen zusammen ergaben letztendlich die Gestaltung für die Show: Alles strikt in Schwarz und Weiß gehalten, passte sich die die Aufmachung harmonisch der Kollektion an, die ebenfalls mit diesen Farben beeindruckte. Studio Job stattete den Laufsteg mit einem schwarz-weißen Bodenbelag-Druck und einem Hintergrund-Druck aus welkenden Sonnenblumen – beides im Arts and Crafts Stil – aus und erzielte dadurch die Wirkung einer monochromen Blumenbombe, in die sich die Modelle mit den präsentierten Kleidern perfekt einfügten. Während der Show, Anfang März 2013 erwirkte die Gestaltung so eine gewisse Melancholie und machte das Event zu einer szenografisch wunderschönen und poetischen Veranstaltung.

FACTS

Projekt:

Laufsteginszenierung Rebelious Sophistication

Gestaltung:

Studio Job > www.studiojob.be

Auftraggeber:

Viktor & Rolf > www.viktor-rolf.com

Ort:

Paris Fashion Week, Paris

Zeitrahmen:

02.03.2013

Fotos:

Bild 1-6: Peter Stigter > www.peterstigter.com
Bild 7: Ronald Stoops > www.ronaldstoops.com