INSZENIERUNGEN IM RAUM AUSSTELLUNGSGESTALTUNG MARKENWELTEN FILM- & BÜHNENARCHITEKTUR NEUE WELTEN
Submit a PLOT
PLOT
deutschenglish
GO

Markenwelten

Transnet BW

POSTED 2. November 2017
PICTURE
PICTURE 1
 
PICTURE 2
 
PICTURE 3
 
PICTURE 4
 
PICTURE 5
 
PICTURE 6
 
PICTURE 7
 
PICTURE 8
 
PICTURE 9

Sich die komplexe Welt eines Übertragungsnetzbetreibers und dessen Aufgaben konkret vorzustellen, dürfte bei vielen bereits bei der Branchenbezeichnung scheitern. Die Besucher der Hauptschaltleitung von TransnetBW in Wendlingen am Neckar sind zwar vermutlich mit den grundlegenden Begrifflichkeiten vertraut, jedoch ist das nicht unbedingt eine gemeinsame Basis für Vorträge und sichere Verhandlungen. Um dieses Fundament zu schaffen, ließ das baden-württembergische Unternehmen von den Stuttgarter DITTEL ARCHITEKTEN sowie der Agentur die wegmeister eine interaktive Informations- und Erlebniswelt im Neubau der Hauptschaltleitung gestalten. Hierfür wurden entlang der Besucherwege verschiedene Stationen eingerichtet, an denen jeweils einzelne Aspekte der Arbeit von TransnetBW intuitiv beleuchtet werden.

So entdecken die Gäste im Empfangsbereich zunächst die sogenannte Corporate Wall – zusammengesetzt aus zwei Monitoren und einem hinterleuchteten, bedruckten Textil. Anhand von Text, Bildern und Videos können sie sich hier ausgiebig über die Unternehmensidentität informieren. Daneben befindet sich eine ergänzende, fein gefräste Karte mit allen Knotenpunkten des Hochspannungsnetzes und dessen Verbindungen zu benachbarten Anbietern im In- und Ausland sowie das Unternehmenslogo und der Leitspruch „Strom | Netz | Sicherheit“.

Nach diesem ersten Einstieg gelangen die Besucher durch einen lichtdurchfluteten Gang in den interaktiven Abschnitt der Ausstellung. Dieser Bereich wird von einem speziell angefertigten, weißen Tischmöbel geprägt, mit dem die Gestalter elegant der klaren Formensprache der Architektur von wma architekten folgen, in der schwarz-graue Oberflächen, Sichtbeton sowie weiße Elemente dominant Verwendung finden. Da der multifunktionale Tisch zudem von oben durch eine bedruckte Spannfolie beleuchtet wird, wird er zum zentralen Element des Raums. Auf ihm sind ein topografisches Modell, Negativformen zur Präsentation der im Einsatz befindlichen 525-kV-Erdkabel-Treppenschnitte sowie ein Tangible-Exponat integriert. An letzterem können Interessierte auf einer berührungsempfindlichen Oberfläche mit dafür vorgesehenen Elementen die Arbeit des Betreibers interaktiv kennenlernen. Zudem scheinen dank einer filigranen Konstruktion vor der Wand abgehängte Ringmasken mit Kabelquerschnitten zu schweben – eine angemessene Präsentation der Technik hochmoderner Gleichstrom-Erdkabel. Gefasst wird das Möbel von einer Sitzbank mit integriertem Beamer für die farbechte Wandprojektion eines Ingenieurs, der interaktiv sein Handwerk erklärt.

Abschließend gelangen die Gäste zu einer Treppe, an deren Ende sie sowohl den gläsernen Vortragsraum mit digitaler Präsentationstechnik als auch die Warte mit einer zwölf Meter breiten, hochauflösenden Monitorwand erblicken. Hier steuern die Systemführungsingenieure das Höchstspannungsnetz der Regelzone Baden-Württemberg und halten es in enger Kooperation mit den benachbarten deutschen und internationalen Regelzonen im Gleichgewicht.

So tauchen die Besucher immer tiefer in die Materie ein und kommen Schritt für Schritt der Arbeit des Unternehmens näher, bis sie mit fundierten Kenntnissen schließlich den Vortragsraum betreten.

FACTS

Projekt:

TransnetBW

Gestaltung:

DITTEL ARCHITEKTEN, Stuttgart (DE) > di-a.de
die wegmeister, Stuttgart (DE) > www.die-wegmeister.com

Standort:

Wendlingen am Neckar (DE)

Zeitrahmen:

April 2017

Auftraggeber:

TransnetBW GmbH, Stuttgart (DE) > www.transnetbw.de

Fotos:

Martin Baitinger, Böblingen (DE) > www.martinbaitinger.net

Comments

Powered by Facebook Comments

Pin It